SAFE® – Sichere Ausbildung für Eltern

Die von Prof. Dr. med. Karl Heinz Brisch auf Grundlage der Bindungsforschung entwickelte  SAFE® Sichere Ausbildung für Eltern zielt darauf ab, werdende Eltern von der Schwangerschaft bis zum Ende des 1. Lebensjahres des Kindes zu begleiten. SAFE® vermittelt Eltern die notwendige Sicherheit für den feinfühligen Umgang mit ihrem Baby. Es ist somit eine gute Basis für die sichere Bindungsentwicklung des Babys, sodass Kinder lebenslang selbstsicher, belastbar und sozial kompetent sind. Brisch ist leitender Oberarzt der Abteilung für Pädiatrische Psychosomatik und Psychotherapie an der Kinderklinik und Poliklinik im Dr. von Haunerschen Kinderspital der Ludwig-Maximilians-Universtiät München.

Werdende und junge Eltern haben viele Fragen:
– Wie werde ich eine gute Mutter oder ein guter Vater?
– Müssen Eltern immer da sein? Kinderkrippe ja oder nein?
– Was tun, wenn die Eltern andere Bedürfnisse haben als das Baby?
– Wie entsteht Verwöhnung?
– Welche Grenzen braucht mein Baby?
– Wie gehe ich mit seinen Wutanfällen um?
– Was tun, wenn das Baby schreit und nicht einschlafen kann?

Bei der Sicheren Ausbildung für Eltern geht es in erster Linie darum, die persönlichen, elterlichen Kompetenzen zu stärken. Eltern sollen befähigt werden, eine gute Beziehung zu ihrem Kind aufzubauen. Sie sollen lernen, die Bedürfnisse von Säuglingen zu entschlüsseln und entsprechend darauf zu reagieren. Außerdem gibt es Anregungen, wie Eltern die Entwicklung des Babys fördern und schwierige Phasen gut meistern können.

Ein zweiter Schwerpunkt von SAFE® ist, Erfahrungen aus der eigenen Kindheit und in der Beziehung zu seinen Eltern zu reflektieren, um zu verhindern, dass belastende Kindheitserlebnisse unbewusst an das eigene Kind weitergegeben werden.

Ich habe die Zertifizierung zur SAFE®-Mentorin bei Karl Heinz Brisch im Jahre 2016 absolviert.