Rollenvielfalt

hamster-wheel-1014047_1920

Lebenshüte
Wir nehmen in unserem Leben zahlreiche Rollen, sogenannte „Lebenshüte“ ein. So sind wir nicht nur Mutter/Vater, sondern gleichzeitig auch Arbeitnehmer/in, Partner/in, Tochter/Sohn, Freund/Freundin, Vereinsmitglied usw.. All diese Rollen erfordern unsere Aufmerksamkeit und stellen sich ändernde Anforderungen an uns. Wir müssen trösten, begleiten, zuhören, Grenzen setzen, organisieren, vermitteln, Leistungen erbringen und vieles mehr.

Zeit für mich
Dabei kommen wir selbst oft zu kurz. Wir haben das Gefühl, dass die Zeit nie ausreicht, um allem und jedem gerecht zu werden. Wenn alle Pflichten des Alltags erledigt und die Kinder im Bett sind, fallen wir häufig nur noch erschöpft auf die Couch. Es fällt uns schwer, uns beispielsweise zum Sport aufzuraffen, obwohl wir wissen, dass es uns guttun würde. Für abendliche Verabredungen mit Freunden fehlt uns die Energie, weil wir befürchten, am nächsten Morgen nicht fit genug für die Anforderungen des Tages zu sein. Wir befinden uns gefühlt im vielbeschriebenen Hamsterrad und versuchen, den Spagat zwischen all diesen Rollen bestmöglich zu meistern. Dieses Phänomen ist weit verbreitet. Heutzutage scheint es nahezu normal, ständig unter Termindruck zu stehen und durch den Alltag zu hetzen. Es ist wichtig, dies wahrzunehmen und frühzeitig gegenzusteuern, idealerweise bevor sich gesundheitliche Folgen, z.B. Schlafstörungen, bemerkbar machen.

Mein Angebot
Manchmal fehlt die Zeit oder die Achtsamkeit sich selbst gegenüber oder ein wohlmeinender Impuls von außen. Eigene (überhöhte?!) Ansprüche verstellen häufig den Blick auf die augenblickliche Situation. Hier können wir gemeinsam ansetzen und hinterfragen, was Sie wirklich brauchen und was Ihnen wirklich guttut. Vielleicht entdecken wir alte Muster aus Ihrer eigenen Kindheit und Jugend, die ggf. veränderbar sind und auch verändert werden sollten. Auch kleine Schritte können große Wirkungen haben. Es ist meist gar nicht notwendig, das komplette Leben auf den Kopf zu stellen.