Balanceakt Familiengründung – Eltern werden (sein) und Paar bleiben

Veränderungen und neue Rollen durch Familiengründung

Die Geburt eines Kindes, insbesondere des ersten Kindes, gehört – zumindest aus psychologischer Sicht – zu den sogenannten „kritischen Lebensereignissen“. Dies bedeutet, dass sich durch den Familienzuwachs die bestehende Lebenssituation stark verändert. Zahlreiche neue Herausforderungen müssen bewältigt werden. Aus einem Paar werden Eltern. Aus Eltern werden Großeltern. Unsere Beziehung zu den eigenen Eltern verändert sich häufig, wenn wir selbst Eltern werden. Der Freundeskreis verändert sich ebenfalls. Auch unsere Rollen ändern sich. Die Frau steigt zumeist zumindest vorübergehend aus dem Berufsleben aus. Während sie zuhause bleibt und sich um Kind und Haushalt kümmert, wird der Mann zum Alleinverdiener und Ernährer der Familie. Neben den bereits vorhandenen Rollen, die wir beruflich und privat einnehmen, kommen nun weitere hinzu. Wir werden Mutter bzw. Vater und bauen jeder für sich eine eigene Beziehung zum Kind auf. Gemeinsam werden wir Eltern und müssen familiäre Themen gemeinsam managen. Familiengründung – ein echter Balanceakt!

In der ersten Zeit nach der Familiengründung gilt es, gemeinsam einen Rhythmus zu finden. Wir müssen außerdem lernen, die Bedürfnisse des Säuglings zu entschlüsseln. Als ob dies nicht schon Herausforderung genug ist, kommen chronischer Schlafmangel und Hormonschwankungen erschwerend hinzu. Glücksgefühle wollen sich nicht immer einstellen. Viele frischgebackene Eltern setzen sich zusätzlich selbst unter Druck, möglichst perfekt zu sein.

Auswirkungen der Familiengründung auf die Paarbeziehung

Die Gesamtheit dieser Veränderungen hat oft auch Auswirkungen auf die Paarbeziehung. Zeit für Zweiergespräche ist selten und  auch die Inhalte der Gespräche verändern sich. Während der Mann sich beispielsweise über berufliche Themen austauschen möchte, liegt bei der Frau der Fokus vielleicht auf den Entwicklungsschritten des Säuglings. Auch die Abstimmung organisatorischer Angelegenheiten nimmt einen deutlich größeren Raum ein als vor der Geburt des Kindes. Trotz Elternschaft die Paarbeziehung zu erhalten, erfordert Engagement und Verständnis auf beiden Seiten.

Mein Paarseminar „Balanceakt Familiengründung – Eltern werden (sein) und Paar bleiben bietet Gelegenheit für intensive Gespräche abseits des Alltagsgeschehens. Durch eine visuelle Darstellung aller Lebensbereiche schauen Sie als Paar gemeinsam, welche Veränderungen in der Paarbeziehung sich bei Ihnen durch die Geburt des Kindes ergeben haben. Sie erhalten Impulse, sich über Wünsche, Ängste und Sorgen auszutauschen. Zusammen setzen Sie sich Ziele als Individuum, als Paar und als Elternteam. Darüberhinaus überlegen Sie sich gemeinsam erste konkrete Schritte hin zu gewünschten Veränderungen. Es gibt auch Gelegenheit, sich mit anderen Paaren auszutauschen.

Das nächste Paarseminar findet am Freitag, 30.08.2019, 18-21 Uhr in der Praxis Wortreich in Höhenkirchen-Siegertsbrunn statt. Ich freue mich auf Ihre Anmeldung und ein persönliches Kennenlernen. Sollte dieser Termin für Sie nicht passen, können Sie dennoch gern Kontakt mit mir aufnehmen, sodass ich Sie über weitere Termine informieren kann.

Anschrift

Silvia Fritzsch
Heilpraktikerin für Psychotherapie 
c/o WORTREICH Logopädie N. Riedmair
Pfarrer-Zauner-Str. 8
85635 Höhenkirchen-Siegertsbrunn
Tel. 08102/8747132

Anfahrt

Mitglied im

Verband Freier Psychotherapeuten, Heilpraktiker für Psychotherapie und Psychologischer Berater e.V.

Scroll to Top